News

Stadtwerke treiben Netzausbau voran


In Schlichten geht der Netzausbau weiter.

Eine gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger in Miedelsbach brachte die Aufsichtsratsitzung der Stadtwerke vergangene Woche: Die Räte beschlossen den Netzausbau in dem Schorndorfer Teilort. Dieser Beschluss ist nun die Grundlage für die Erneuerung und Erweiterung des Stromnetzes - gleichzeitig wird auch der Breitbandausbau betrieben. Oberbürgermeister Matthias Klopfer zeigt sich froh über diesen Beschluss. „Ich freue mich, dass wir uns gemeinsam in dieser finanziell schwierigen Zeit für den Ausbau des Glasfasernetzes in Miedelsbach entschieden haben. Damit kommen wir unserem Ziel, ganz Schorndorf mit schnellem Internet auszustatten, einen großen Schritt näher“, so der OB. Auch Stadtwerke-Geschäftsführer Bodo Skaletz sprach dieser Entscheidung große Bedeutung zu. Es sei wichtig, so Skaletz, den Netzausbau so intensiv wie möglich weiter zu betreiben, um für die künftigen Herausforderungen gewappnet zu sein. „Die Themen E-Mobilität und erneuerbare Energien gehen hier Hand in Hand und bedürfen eines hochleistungsfähigen Stromnetzes.“

In Schlichten startete bereits Ende März der zweite Teil des Stromnetzausbaus. Dank der frühlingshaften Witterungsverhältnisse konnten die Arbeiten kurzfristig eingeplant werden. Begonnen wurde im Haselbrunnenweg. Etwas zeitversetzt während der Osterferien folgte der Brühlweg, sodass diese beiden Straßen bereits fertiggestellt sind. Aktuell finden Arbeiten in der Schurwaldstraße und dem Vogelsangweg statt. „Es ist wichtig, dass wir die weiteren Ausbautätigkeiten in Schlichten nun direkt angehen können. In Kombination mit dem Glasfaser-Ausbau ist das ein großer Gewinn in puncto Infrastruktur für die Schlichtener Bürger“, freut sich der Geschäftsführer der Stadtwerke.

Im ersten Schritt erfolgen die Tiefbauarbeiten zur Verlegung der Hauptleitungen. Ein erster wichtiger Schritt für den Strom- und Glasfasernetzausbau ist zunächst das sogenannte offene Grabenverfahren. Ist diese nötige Infrastruktur erst einmal geschaffen, können die Telekommunikationsarbeiten anlaufen. Läuft alles nach Plan, können diese bis zum Ende des dritten Quartals abgeschlossen werden. Die Telekommunikationsarbeiten führt die Firma Teldanet aus, der Telekommunikationspartner der Stadtwerke.
Das Internet in Lichtgeschwindigkeit bis ins eigene Zuhause – möglich macht das ein direkter Hausanschluss ans Glasfasernetz. Im Zuge des Netzausbaus bieten die Stadtwerke allen Haushalten und Unternehmen im aktuellen Ausbaugebiet einen solchen direkten Glasfaserhausanschluss (FTTH = Fiber to the Home) an. Nahezu unbegrenzte Menge an Daten können so in Lichtgeschwindigkeit übertragen werden, unliebsame Unterbrechungen beim Streamen von Videos gehörend der Vergangenheit an und dem Up- oder Download größerer Datenmengen sowie dem reibungslosen Betrieb des eigenen Smart Homes steht nichts mehr im Wege – ganz egal wie viele Personen im Moment online sind. „Wie bereits beim ersten Ausbauabschnitt haben auch jetzt bereits viele Schlichtener Interesse signalisiert, sich die Glasfaserleitungen für schnelles Internet direkt ins Haus legen zu lassen“, so Andreas Welter, Projektleiter der Stadtwerke für den LWL-Ausbau. Wer sich in Schlichten bislang noch nicht bei den Stadtwerken gemeldet hat, aber ebenfalls die schnelle Leitung direkt ins Haus haben möchte, der sollte schnell Kontakt mit den Stadtwerken aufnehmen. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger in Miedelsbach können sich direkt unter vertrieb@stadtwerke-schorndorf.de oder telefonisch (07181 96450-444) informieren oder gleich ein Angebot für den eigenen An-schluss anfragen. Auf der Internetseite der Stadtwerke unter www.stadtwerke-schorndorf.de sind in der Rubrik Scchorndorf Media auch kurze Erklärvideos zur Veranschaulichung des Glasfaserausbaus und -anschlusses zu finden.

Was dann noch fehlt zum vollendeten Surfvergnügen ist der passende Internettarif. Auch hier wird man bei den Stadtwerken fündig. Unter dem Namen Schorndorf Media vertreiben und liefern die Stadtwerke die passenden Glasfasertarife. Gewählt werden kann unter verschiedenen Bandbreiten, ganz den eigenen Bedürfnissen entsprechend.

Im vergangenen Jahr starteten die Stadtwerke in Schlichten mit der Erweiterung und Ertüchtigung des Stromnetzes und gleichzeitig mit dem flächendeckenden Glasfaserausbau. Im Mai 2019 war Baubeginn in der Strutstraße, der Rathausstraße, in Teilen der Frühlingstraße sowie im Industriegebiet rund um die Baiereckerstraße. Ebenso konnte in der Kaiserstraße, der Lanzengasse sowie im Apfel-, Birnen- und Kirschenweg der Netzausbau bereits erfolgreich durchgeführt werden. Noch bestehende Strom-Freileitungen wurden zu-rückgebaut und die Versorgung über Erdkabel hergestellt. In diesem Zug erfolgte die Erneuerung einiger Wasser-Hausanschlüsse und parallel der LWL-Anschluss des Ortsteils. Zahlreiche Schlichtener Bürger nutzen die Gelegenheit, sich einen Glasfaseranschluss direkt ins Haus legen zu lassen. Manche wurden obendrein selbst in der Akquise der Nachbarschaft aktiv, um weitere Schlichtener von diesem Angebot zu überzeugen. Denn je mehr mitmachen, desto besser für alle, weil gleich die Infrastruktur miterneuert wird. Die Hausanschlüsse werden entsprechend der örtlichen Infrastruktur im offenen Verbau, im Erdverdrängungsverfahren oder im Spühlbohrverfahren angefertigt.

Für weitere Informationen zu Schorndorf Media und den weiteren Themen der Stadtwerke steht das Kundencenter auch in diesen Tagen zur Verfügung: Telefonisch unter der Nummer 07181 96450-444 oder per E-Mail an info@stadtwerke-schorndorf.de sowie online unter www.stadtwerke-schorndorf.de. Ab 4. Mai hat das Kundencenter wieder regulär geöffnet.