News

Aktuelle Infos zum Sturm - Aufräumarbeiten und Bereitschaft


+++ Aktuelle Info um 18 Uhr: Die Zentralen Dienste sind weiter im Einsatz und beseitigen bis etwa 18.30 Uhr nach und nach Schäden, die durch den Sturm bisher entstanden sind. Die Aufräumarbeiten werden dann bis morgen früh wegen Dunkelheit unterbrochen. Während der Nacht sind die Kollegen selbstverständlich in Bereitschaft, um auf aktuelle Entwicklungen gemeinsam mit Feuerwehr und Polizei reagieren zu können.

+++ Aktuelle Info um 13.40 Uhr: Im Stadtpark droht ein großer Baum umzukippen, dieser wird jetzt gefällt. Der Stadtpark wird teilweise gesperrt. Die Stadtverwaltung weist eindringlich darauf hin, abgesperrte Bereiche unbedingt zu meiden.

+++ Aktuelle Info um 12.30 Uhr: Schorndorfer Wochenmarkt abgesagt:  Nachdem der Deutsche Wetterdienst auch für den morgigen Dienstag, 11. Februar, vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 Stundenkilometern warnt, hat sich die Stadtverwaltung Schorndorf entschlossen, den Wochenmarkt aus Sicherheitsgründen abzusagen. Die Marktbeschicker werden informiert.

+++ Aktuelle Info um 11.50 Uhr: Die Feuerwehr Schorndorf informiert: "Die Einsatzmaßnahmen in Schorndorf sind im Moment abgeschlossen. Seit 7.20 Uhr waren die Abteilungen Stadt, Oberberken und Weiler an insgesamt 13 unwetterbedingten Einsatzstellen gefordert."

+++ Aktuelle Info um 10 Uhr: Aufgrund von Schäden an Dächern werden derzeit im gesamten Stadtgebiet Gehwege gesperrt. Es können Dachziegel herabfallen. Außerdem haben die Zentralen Dienste die Baustellen im Stadtgebiet gesichert.

+++ Aktuelle Info um 9.30 Uhr: Die Feuerwehr ist seit knapp zwei Stunden zur Beseitigung von Sturmschäden im Einsatz. Schwerpunkte sind die Kernstadt, Weiler und Oberberken.

+++ Info am Sonntag, 9. Februar: Die Vorabinformationen des Deutschen Wetterdienstes weisen auf potenzielle Unwetterlagen, insbesondere auch auf Orkanböen, in Baden-Württemberg für Sonntag und Montag hin. Für den Schulbetrieb am Montag, 10. Februar 2020, gibt das Kultusministerium deshalb folgende Hinweise:

Eltern bzw. Erziehungsberechtigte können entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Falls der Weg zur Schule aufgrund extremer Wetterlagen vor Ort nicht zumutbar ist, können Eltern ihr Kind vom Unterricht befreien lassen. Die Schule ist in diesem Fall zu informieren.

Quelle: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg