News

Wasser-Oratorium und Sinfonie am Fluss


Die Kantorei und Jugendkantorei in der Stadtkirche.

Zum Abschluss der Remstal Gartenschau findet am Sonntag, 20. Oktober um 19 Uhr in der Stadtkirche ein großbesetztes Konzert für Soli, Chor und Orchester statt, bei dem zwei Werke zur Aufführung kommen: das Wasser-Oratorium von Enjott Schneider für Soli, Chor und Orchester sowie die „Sinfonie am Fluss“ des Schorndorfer Komponisten Michael Wind.

Wasser-Oratorium

Das Wasser-Oratorium mit dem Untertitel „... und der Geist Gottes schwebt auf dem Wasser“ spürt den vielfachen Bedeutungen des Wassers nach und zeigt – über den biblischen Rahmen hinausgehend – dessen Macht und mythologische Tiefe durch alle Zeiten und Kulturen.
Bisweilen klingen auch harte Töne an, getragen von der Angst, dass das 21. Jahrhundert zum Zeitalter der Wasserkriege werden könnte. „Ohne Wasser kein Friede“ – das ist bereits heute eine sichere Gewissheit. So wurde dieses Werk als Auftragskomposition für das Augsburger Friedensfest im August 2007 vor einem begeisterten Publikum uraufgeführt. Enjott Schneider (geboren 1950) lehrt seit 1979 als Professor an der Münchner Musikhochschule. Außerdem betätigt er sich als Schriftsteller und Komponist. Sein musikalisches Œuvre umfasst bisher sieben abendfüllende Opern, zahlreiche Orchester- und Kammermusiken, geistliche Musik, Orgelkonzerte, circa 500 Filmmusiken und vieles mehr.

Uraufführung „Sinfonie am Fluss“

Als Auftakt zum Wasser-Oratorim erklingt eine Uraufführung des Schorndorfer Komponisten Michael Wind mit dem Titel „Sinfonie am Fluss“. Diese Sinfonie besteht aus fünf Sätzen, die alle Geschichten und Anekdoten aus Schorndorf vertonen. Michael Wind studierte klassische Gitarre in Darmstadt und Hamburg. Gitarrenkonzerte mit Orchester gehören ebenso zu seinem Repertoire wie Werke verschiedenster kammermusikalischer Besetzungen, sowie eine große Palette an Sololiteratur, die er immer wieder in Konzerten zu Gehör bringt. Michael Wind ist Gitarrenlehrer in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd und außerdem Leiter eines Zupforchesters.

Mitwirkende

Außer der Kantorei mit Jugendkantorei wirken mit: die Gesangssolisten Angelika Lenter (Sporan), Cornelia Karle (Alt), Dennis Marr (Tenor), Jens Paulus (Bass) sowie das Ensemble musica viva Stuttgart (Konzertmeisterin Sabine Kraut) ergänzt durch Bläser, Schlagwerk, Cembalo und Orgel. Das Oratorium wird von Kirchenmusikdirektorin Hannelore Hinderer dirigiert, die Sinfonie von ihrer Kollegin im Praktikum, Lucia Müller.

Kartenvorverkauf

Dieses Konzert wird freundlicherweise unterstützt von der Stadt Schorndorf sowie von der Robert-und-Birgit-Marx-Stiftung. Nummerierte Eintrittskarten gibt es bei der Bücherstube Seelow, Oberer Marktplatz 5. Kosten: 18 / 15 / 12 / 9 Euro, ermäßigt jeweils abzüglich drei Euro für Erwerbslose mit Ausweis, Schüler, Studenten. Kinder unter sechs Jahren und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Karten kostenlos. Telefonische Vorbestellungen sind möglich unter 259924. Auf der Kantorei Webseite www.schorndorf-kantorei.de ist der nummerierte Sitzplan der Stadtkirche einsehbar.