News

Ein genussvoller Abschied


Die ausgeschiedenen Stadträte wurden von OB Klopfer, EBM Hemmerich und BM Englert verabschiedet.

Traumhaftes Wetter, tolle Aussichtspunkte und eine Weinprobe mit Weinerlebnisführer Karl Marion erwartete die 13 ehemaligen Gemeinderatsmitglieder, von denen sich Oberbürgermeister Matthias Klopfer in diesem Jahr erstmals „auf ganz besondere Art und Weise“ verabschieden wollte. Mit dem Gartenschau Genuss-Bus ging es durchs Remstal und hoch hinauf zum Remstalkino. Bei Weiß- und Rotwein genossen die Teilnehmer den herrlichen Blick und schwelgten in Erinnerungen an die vielen gemeinsamen Jahre im Schorndorfer Gemeinderat. Die Bustour ging weiter zu den Mühlwiesen in Großheppach und schließlich zum Abendessen ins Lamm nach Hebsack. Gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD bedankte sich Oberbürgermeister Klopfer bei den ausscheidenden Gemeinderatsmitgliedern.

Dank an Hans Böhringer, Matthias Härer, Ingo Sombrutzki, Klaus Dobler und Michaela Salenbauch von der CDU-Fraktion

Fast 20 Jahre waren Hans Böhringer und Matthias Härer Gemeinderatsmitglieder der CDU-Fraktion. „Ruhig, besonnen und verbindend, dafür stehen Sie, lieber Herr Böhringer. Danke für 20 Jahre Engagement in unserer Stadt“, sagte OB Klopfer und überreichte ihm zum Abschied eine Daimler-Figur von Ottmar Hörl. Als einen „Voll-blut-Kommunalpolitiker, mit eigenem Kopf, Ecken und Kanten“, beschrieb er den CDU-Politiker Matthias Härer. „Sie werden uns fehlen“, sagte Klopfer bei der Verabschiedung und übergab auch ihm eine Daimler-Figur. Ingo Sombrutzki saß fast 15 Jahre im Gemeinderat, war zeitweilig stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion und ist auch auf Landesebene im Parteivorstand aktiv. „Sie waren immer straight unterwegs und besonders im Aufsichtsrat Stadtbau wertvoll. Für Ihre berufliche Zukunft wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg“, so Klopfer und überreichte die dritte und letzte Daimler-Figur an diesem Abend.

Anschließend wurden zwei weitere Gemeinderatsmitglieder der CDU-Fraktion verabschiedet: Klaus Dobler, der über 10 Jahre im Amt war und sich besonders für die Entwicklung der Schorndorfer Innenstadt einsetzte, und Michaela Salenbauch, die mehr als vier Jahre lang Stadträtin war und die sozialen Themen im Blick hatte.

Dank an Hans-Ulrich Schmid, Yalcin Akgün, Jürgen Erdmann und Klaus Reuster von der SPD-Fraktion

Die Verabschiedungen der scheidenden SPD-Gemeinderatsmitglieder übernahm Hermann Beutel, Vorsitzender der CDU-Fraktion Schorndorf. Ihm fiel es nicht schwer, sich bei den SPDlern zu bedanken, weil sie alle „herausragende Persönlichkeiten“ seien. Hans-Ulrich Schmid war von 2009 bis 2019 für die SPD-Fraktion im Gemeinderat. Die Einführung der Ganztagesbetreuung, der Ausbau des Betreuungsangebots für unter Dreijährige aber auch die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und einer guten Infrastruktur in den Stadtteilen waren ihm besonders wichtig, ebenso das Thema „Gut alt werden in Schorndorf“.

Yalcin Akgün und Klaus Reuster waren rund drei Jahre im Gemeinderat, Jürgen Erdmann knapp zwei Jahre. Sie alle haben wichtige Themen der Stadt vorangetrieben. So engagierte sich Yalcin Akgün für den Bau der Moschee im Hammerschlag, Klaus Reuster setzte sich besonders für die Rechte der Radfahrer ein und ist als Naturfreunde-Vorsitzender Initiator der Aktion „Stolpersteine“, mit der den Opfern des NS-Regimes in Schorndorf gedacht wird. Jürgen Erdmann wird sich auch weiterhin im Ortschaftsrat Weiler um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern.

Dank an Nadia Pagano, Wilhelm Pesch von den GRÜNEN

Aus der bisherigen Fraktion GRÜNE galt es, zwei langjährigen Mitgliedern „Tschüss“ zu sagen. Nadia Pagano war über zehn Jahre in der Fraktion GRÜNE aktiv, ohne Parteimitglied zu sein. Lange Zeit war die Geschäftsführerin des „Wein- und Teelädles“ das jüngste Mitglied im Gemeinderat und frischte diesen mit ihrer Vitalität, Lebensfreude und Neugierde wohltuend auf. „Du warst immer mit Herz und Gefühl dabei. Dein fröhliches Wesen wird uns fehlen“, betonte Thomas Berger, SPD-Fraktionsvorsitzender Schorndorfs. Ebenfalls zehn Jahre dabei war Wilhelm Pesch. Sein besonderes Engagement galt den Stadtentwicklungs- und Nachhaltigkeitsthemen. „Sie sind die Inkarnation des Bio-Grünen. Für Sie sind Natur- und Umweltschutz eine Herzensangelegenheit. Genau solche Leute brauchen wir“, so Berger.

Dank an Sissy Lamm und Thomas Rösch von der FDP/FW-Fraktion

Die beiden Gemeinderatsmitglieder der FDP/FW-Fraktion, Sissy Lamm und Thomas Rösch, konnten nicht an der Abschiedstour teilnehmen. Auch bei ihnen bedankte sich Oberbürgermeister Matthias Klopfer für ihren tatkräftigen Einsatz im Gemeinderat.
Sissy Lamm rückte vergangenen Donnerstag für Peter Erdmann nach und zog erneut in den Schorndorfer Gemeinderat ein. Siehe „Beraten und beschlossen“ auf Seite 2 in dieser Ausgabe.