News

Internationale faire Woche „Vielfalt verbindet“ vom 15. bis 20. September


Am Mittwoch, 18. September, um 14.30 Uhr in der Orangerie stellt Dr. Beate Arman das Bienenprojekt „Aloka - Etwas tun, das Veränderung bringt“ vor. Dabei wurden in Kenia 92 Bienenhalterinnen geschult und mit dem notwendigen Equipment für die Imkerei ausgestattet. Mit dem Honig und anderen Bienenprodukten wird die Ernährung und Gesundheit der Frauen und ihrer Kinder verbessert. Um 17 Uhr, ebenfalls in der Orangerie, liest dann die preisgekrönte Autorin Ulla Lachauer aus ihrem Buch „Bienen und Menschen“, das die Geschichten 14 passionierter Imker aus unterschiedlichen Ländern Europas erzählt.

Am Donnerstag, 19. September, präsentiert der Weltladen El Mundo um 16 Uhr in der Orangerie die attraktive Mode verschiedener Designerinnen und Designer. Dazu gibt es Informationen zu Umwelt- und Sozialstandards und Siegeln. Um 18.30 Uhr spielt dann Congamania in der Orangerie. Das Konzert ist eine Reise vom afrikanischen Kontinent über Kuba nach Brasilien. Die sechs Musiker von Congamania überzeugen mit Spielfreude und beeindruckenden Klanggemälden. Während des Konzerts werden vom Weltladen El Mundo karibische Cocktails mit Zutaten aus fairem Handel angeboten.

Und am Freitag um 16 Uhr gibt es in der Orangerie ein Podiumsgespräch zu fairem Handel, denn seit 2013 ist Schorndorf Fairtrade-Stadt. Mit Oberbürgermeister Matthias Klopfer, Claudia Duppel, Dietmar Hage und Ingrid Bolay diskutiert Moderatorin Petra Schmettow Potenziale, Beweggründe, Ergebnisse und Handlungsbedarfe von fairem Handel und fairer Beschaffung.

Offene Werkstatt beim Zauberfaden vom 15. bis 22. September

Erleben Sie ganzheitliche Integration in der Taschen- und Nähmanufaktur sowie kulinarische Köstlichkeiten  aus der arabischen Küche. Staunen – Shoppen – Genießen – Erleben
Zauberfaden gUG, Hohenstaufenstraße 9, Schock Areal, 2. OG, täglich von 10 bis 18 Uhr

Veranstaltungsübersicht

Sonntag, 15. September

  • 11.30 – 13 Uhr: Matinée mit der Gruppe Groove Inclusion
    Groove Inclusion ist die inklusive Bigband der VHS Unteres Remstal: 28 Musiker/innen mit und ohne Behinderung spielen Groove, Soul & Jazz-Hits der 60er bis heute. “Inklusion passiert hier einfach: schräge Schönheit – fein verzaubert – ein Hochgenuss“
    Orangerie, Schlosspark
  • 14.30 – 20 Uhr: Internationales Fest „Querbeet“
    In fröhlichem Miteinander wird für ein besseres gegenseitiges Verständnis und einen respektvollen Umgang geworben. Die bunte Vielfalt der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen ist ein besonderer Reichtum unserer Stadt. Das Internationale Fest 2019 steht unter dem Motto: „QUERBEET – Lieder, Tänze, Kulinarisches aus aller Welt“. Mit Musik und Tanz, mit Gedichten und Berichten, Erzählungen und Essen aus aller Welt wollen wir gemeinsam den heimisch gewordenen Reichtum feiern und Vielfalt aller Art genießen.
    Schlosspark

Montag, 16. September

  • 10 – 12 Uhr: Internationales, faires Frühstück
    Das monatliche Frauenfrühstück des ZiB findet dieses Mal am Kulturtisch auf dem Marktplatz statt. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich dazu eingeladen. Es erwartet Sie ein gesundes und leckeres Frühstück aus regionalen und fairen Produkten.
    Marktplatz bei schlechtem Wetter im ZiB (Schlachthausstraße 5)
  • 17 – 19 Uhr: Constanze Weinig liest „Xiaolu Guo, Kleines Wörterbuch für Liebende“
    Die junge Chinesin Zhuang reist zum ersten Mal in den Westen und taucht in eine fremde Welt ein. Sprache und Umgangsformen, Essen und Trinken, Liebe und Sex – alles ist befremdlich, überraschend und manchmal unbegreiflich. Das kleine Wörterbuch für Liebende. Das Buch beginnt in gebrochenem Deutsch und die Sprache wird pro Monat Sprachkurs besser und besser. Xiaolu Guo inszeniert den Kulturschock voller Witz.
    Stadtpark, bei schlechtem Wetter in der Forscherfabrik

Dienstag, 17. September

  • 10 – 14 Uhr: Türkische Küche: Börek und Kisir
    Die islamische Gemeinde bereitet Kostproben der herzhaften türkischen Strudelvariante Börek mit erfrischendem Kisir (feinem Salat) und gefüllten Weinblättern zu.
    Freiluftküche, Stadtpark
  • 17.30 – 18.30 Uhr: Nachhaltigkeitsstadtrundgang
    Durch Ihren Einkauf sind Sie mit der ganzen Welt verbunden. Dieser etwas andere Stadtrundgang thematisiert die Auswirkungen unserer Kaufentscheidungen in einer globalisierten Welt. Erfahren Sie spannende Zusammenhänge rund um die Themengebiete Mobilität, Lebensmittel, Textilien und den Fairen Handel. Lernen Sie die Orte in Schorndorf kennen, die Ihnen interessante Alternativen bieten, um Ihr Leben heute und vor Ort bewusster zu gestalten.
    Treffpunkt: Weltladen El Mundo, Gottlieb-Daimler-Straße 18
  • 18.30 – ca. 21 Uhr: Besuch der Global Mamas aus Ghana im Weltladen
    Patience Essibu (Mitbegründerin von Global Mamas) und Barbara Tetteh (Technische Designerin und Ausbilderin für die Näherinnen bei Global Mamas) stellen ihr Modeprojekt im Weltladen vor.Handtrade ist der Inbegriff für direkten Import und Vertrieb von ökologischer und fair produzierter Bekleidung und Accessoires. Hierbei sind die Begriffe handmade und fairtrade Inhalt und Programm.
    Weltladen El Mundo, Gottlieb-Daimler-Straße 18
  • 19.30 – 21 Uhr: Lebensmittel für die Tonne
    Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll, während in anderen Teilen der Welt Menschen hungern. Wir wollen uns mit dem Thema Lebensmittelverschwendung beschäftigen. Um 19.30 Uhr zeigen wir im Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) einen Film zum Thema. Der Titel des Films kann im ZiB erfragt werden. Der Eintritt ist frei.
    ZiB – Zentrum für internationale Begegnungen, Schlachthausstraße 5

Mittwoch, 18. September

  • 10 – 18 Uhr: Türkische Küche: Lahmacun
    Die islamische Gemeinde Schorndorf verwöhnt Sie mit selbst hergestelltem Lahmacun und Manti (gefüllte Teigtaschen).
    Freiluftküche, Stadtpark
  • 14.30 – 16 Uhr: Projekt „Aloka“
    Vernetzt leben, vernetzt handeln - LandFrauen hier und LandFrauen in Kenia: Im Bienenprojekt „Aloka“ (Swahili für „Etwas, das Veränderung bringt“) wurden in Kenia in den vergangenen Jahren 92 BienenhalterInnen geschult und mit dem notwendigen Equipment für die Imkerei ausgestattet. Mit dem Honig und anderen Bienenprodukten wird die Ernährung und Gesundheit der Frauen und ihrer Kinder verbessert. Außerdem kann durch den Honigverkauf ein dringend notwendiges Einkommen erzielt werden. Als Referentin ist Frau Dr. Beate Arman, LandFrauenverband Württemberg Baden zu Gast. Die Veranstaltung wird musikalisch von Elke Knötzele mit dem Akkordeon begleitet.
    Schlosspark
  • 17 – 19 Uhr: Von Bienen und Menschen! Eine Lesung von Ulla Lachauer
    Bienen sind besondere Wesen. Wie sie leben, wie wir Menschen mit ihnen umgehen - das ist ein Seismograph für den Zustand unserer Welt. Bienen sind heute in aller Munde. Wer aber sind die Imker? Ulla Lachauer, Künkelin-Preisträgerin aus dem Jahr 2012, hat Imker in verschiedenen Regionen Europas besucht - von der Ostseeinsel Gotland über die Lüneburger Heide bis in den Schwarzwald, von den französischen Pyrenäen über Kärnten bis an die slowenische Adriaküste, vom böhmischen Isergebirge bis in die russische Exklave Kaliningrad.
    Schlosspark
  • 18.30 – 19.30 Uhr: Liederabend mit Sergio Vesely
    Wie immer, wenn Sergio alleine singt und dazu Gitarre und Akkordeon spielt, gibt es an diesem Abend ein buntes Programm von Liedern aus Südamerika. Er wählt seine Musik je nach Stimmung und gestaltet somit ein sehr persönliches Konzert mit wunderbaren Volksliedern und auch eigenen Stücken. Er war ein singender Poet in den Kerkern einer Diktatur und ist heute ein singender Poet in den Straßen seiner schwäbischen Stadt. Dank anspruchsvoller Übersetzungen hat das Publikum eine wunderbare Gelegenheit die Poesie der spanischen Texte zu verstehen, die von Sergio Vesely vorgetragen werden als seien sie ein Teil seiner Musik. Es wird ein südamerikanischer Abend voller Poesie, Geschichten und Lieder.
    Stadtpark

Donnerstag , 19. September

  • 10 – 15 Uhr: 1.000 und eine Geschmacksrichtung
    Das Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) wird in der Freiluftküche die Vielfältigkeit der arabischen Küche zeigen.
    Freiluftküche, Stadtpark
  • 16 – 17 Uhr: Fair produzierte Mode auf dem Laufsteg
    „Laufsteg frei“ für besondere Bekleidung: Es werden Kleidungsstücke aus dem Fairen Handel präsentiert, ebenso wie Mode, die von Schülerinnen und Schüler aus Schorndorf und der Umgebung hergestellt wurde. Lassen Sie sich von schönen und fair produzierten Kleidungsstücken überraschen und inspirieren. Präsentiert wird die Kleidung von lokalen Models. Für jedes Alter ist etwas dabei!
    Schlosspark
  • 18.30 – 21.30 Uhr: Weltmusik von Congamania und faire Cocktails
    Die Musik von Congamania Worldpercussion ist eine Reise vom afrikanischen Kontinent über Kuba nach Brasilien. Die 6 Musiker überzeugen mit ihrer Spielfreude und den beeindruckenden Klanggemälden. Mit von der Partie ist der bekannte Percussionist Andreas Pastorek. Während des Konzerts werden vom Weltladen El Mundo karibische Cocktails mit Zutaten aus fairem Handel angeboten.
    Schlosspark

Freitag, 20. September

  • 14 bis 16 Uhr: Ebru Sanati Kunst
    Stellen Sie gemeinsam mit der Künstlerin Güler Aydemir wundervolle Ebru-Kunstwerke her. Wasser, Farbe, feine Pinsel und ein Papier, das am Schluss durch das Wasser gezogen wird - mehr braucht es nicht, um einzigartige Bilder zu kreieren. Entdecken Sie Ihre künstlerische Ader!
    Marktplatz
  • 16 – 17.30 Uhr: Podiumsdiskussion: Fairer Handel - Faire Beschaffung
    Wie geht das in Schorndorf, bisher und künftig? Podiumsgespräch: Schorndorf ist seit September 2013 Fairtrade-Stadt. Mit dem einstimmigen Beschluss des Gemeinderats und der Bereitschaft von Stadtverwaltung, Geschäften, Gastronomie, Schulen, Vereinen und Kirchengemeinden, sich für fairen Handel und faire Beschaffung zu engagieren, waren die Voraussetzungen für die Zertifizierung erfüllt. Derzeit haben sich fast 50 Einrichtungen formal zum „Mitmachen“ verpflichtet.  Auf dem Podium diskutieren: Oberbürgermeister Matthias Klopfer, Geschäftsführerin des Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e. V.Claudia Duppel, ehemaliger Leiter der Rechnungsprüfung der Stadt Ostfildern Dietmar Hage und die Vorsitzende des Weltladens Schorndorf Ingrid Bolay statt. Moderation: Petra Schmettow vom Forum für internationale Entwicklung + Planung (finep).
    Schlosspark
  • 19 – 21.30 Uhr: Buen vivir – Das Recht auf ein gutes Leben
    Neue Töne aus Latein-Amerika mit Alberto Acosta und Grupo Sal: In der Tradition indigener Völker setzt der ecuadorianische Ökonom Alberto Acosta - ehemaliger Energieminister und Präsident der Verfassunggebenden Versammlung seines Landes - dem „Immer mehr, Immer weiter so!“ ein gutes Leben im Einklang mit der Natur entgegen. Er fordert, dass die soziale Ungleichheit in der Welt durch eine solidarische Wirtschaft verringert wird. Die Konzertlesung kreist um die Frage, ob das Konzept des „Buen Vivir“ auch in unsere westliche Lebenswelt eingebunden werden kann. Alberto Acosta wird von sechs Musikern der Grupo Sal begleitet. Mit ihrer virtuosen traditionellen, zeitgenössischen und klassischen Musik schlagen sie eine Brücke zwischen lateinamerikanischer Kultur und der drängenden Frage nach der Zukunft unseres Planeten.
    Schlosspark