News

Lehrschwimmbecken eingeweiht


Architekt Gerold Haas, Jörg Bay, Andreas Seufer und OB Klopfer.

So ein neues, multifunktionales Lehrschwimmbecken will auch sportlich eingeweiht sein. Und so war es auch vergangene Woche. Bei der offiziellen Einweihung wurden gleich zu Beginn spezielle Trampoline in das Wasser eingelassen. Die mutigen Gäste (ausschließlich Damen) kamen dabei in den Genuss des 30 Grad warmen Wassers und konnten, animiert durch eine Aquafitness-Instructorin, als Erste die Bedingungen testen.

Ein besonderes Bad

Trainieren auf sogenannten Balance Boards.„Ein solches Lehrschwimmbecken ist eine absolute Besonderheit für Städte unserer Größe“, so Oberbürgermeister Matthias Klopfer. Besonders sei auch, dass die Stadtwerke Schorndorf GmbH die Kraft haben und hatten, die Realisierung des Lehrschwimmbeckens zu stemmen, richtete Klopfer seinen Dank an Andreas Seufer, Geschäftsführer der Stadtwerke Schorndorf GmbH. „Alle, die es aktiv nutzen werden, ob unsere Schulen, die Schwimmabteilung der SG, das DLRG, die Aquafitnesskursleiterinnen und -leiter und unsere Badegäste, werden genauso begeistert sein.“ „Auch wenn es kommunalpolitisch keine leichte Entscheidung für den Gemeinderat war, gerade durch die Schließung des Lehrschwimmbeckens in Haubersbronn, so haben unsere Schulen künftig hier optimale Bedingungen für den Schwimmunterricht“, ergänzte Klopfer.

Flexibel nutzbar

Das Becken ist 12,5 auf acht Meter lang und befindet sich im neuen, abtrennbaren Anbau, der durch viele blaue Akzente strahlt. Die maximale Wassertiefe kann bis zu 1,80 Meter betragen und durch einen variablen Hubboden auf bis zu 30 cm Wassertiefe verstellt werden. Dadurch können vielfältigste Bewegungsangebote geschaffen werden. Und das Portfolio reicht von Aqua Cycling, Jogging, Jump, Balance bis hin zur Wassergymnastik, Schwimmkurse und Babyschwimmen. „Schon knapp 80-Wochenstunden haben wir das Lehrschwimmbecken mit Angeboten und Schwimmunterricht belegt“, berichtet Jörg Bay, Bäderbetriebsleiter. Auch Andreas Seufer, Geschäftsführer der Stadtwerke Schorndorf GmbH, ist mit dem Ergebnis zufrieden. „Mit unserem Bad haben wir ein Gut, das man nicht genug schätzen kann, das die Menschen sich hier sportlich betätigen lässt und ein Treffpunkt für alle ist.

Namensrecht verlängert

Erste Trainingsstunde im neuen Lehrschwimmbecken: Fünf mutige Gäste springen sich auf den Trampolinen ein. Seit der Eröffnung im Jahr 2008 trug das Schorndorfer Hallenbad den Namen Oskar Frech SeeBad. Passend und anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Bades im vergangenen Jahr, verlängerte das Schorndorfer Unternehmen, das auf Druckgießtechnologien spezialisiert ist, die Oskar Frech GmbH & Co. KG, die Namensrechte um weitere zehn Jahre. Zum 10-jährigen Jubiläum gab es außerdem einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro von der Oskar Frech GmbH, womit ein Holzschiff für den Kinderbereich der Außenflächen finanziert wurde. Das zeichne den Mittelstand hier aus: Verantwortung zu übernehmen für die Stadt, bedankte sich OB Klopfer bei Dr. Ioannis Ioannidis, Geschäftsführer der Oskar Frech GmbH, der ebenfalls zur Einweihung des neuen Beckens kam.