News

Lochmann erhält Daimlermedaille


Hein Lochmann wurde mit der Daimlermedaille ausgezeichnet.

Eine besondere und ehrenwerte Überraschung gab es für Unternehmer und Kinobetreiber Heinz Lochmann zu seinem 60. Geburtstag. In Würdigung seines vorbildlichen unternehmerischen und jahrzehntelangen ehrenamtlichen Engagements hat ihm Oberbürgermeister Matthias Klopfer die Daimlermedaille der Stadt Schorndorf verliehen.

Ein Selfmade - Man

„Heinz Lochmann lebt und liebt Kino“, so OB Klopfer in seiner Laudatio. Er beschrieb dabei den Werdegang des gelernten Bäckers zum Kinomogul, der 2013 zum Kinobetreiber des Jahres gewählt wurde und einer der größten Mittelständler trotz harter Konkurrenz durch Streamingdienste wie Netflix in der Kinobranche in Deutschland ist. Alles begann in seinem Heimatort Rudersberg nur fünf Meter neben der väterlichen Bäckerei. Dort waren die Löwenlichtspiele von Tante Gertrud. In seiner Freizeit habe er schon als Jugendlicher die Filmrollen eingelegt. Später erbte er dieses Kino und entschloss sich in dieser Branche Fuß zu fassen.

Das Kinoimperium

Ganz bodenständig und heimatverbunden ist Rudersberg Zuhause und Sitz seines Unternehmens geblieben. Überregional sorgte Lochmann 2007 für Aufsehen, als er das traditionsreiche Passage-Kino in Hamburg übernahm und so die drohende Schließung verhinderte. Im Jahr 2008 gründete er die Filmverleih- und Produktionsgesellschaft „Drei Freunde“. In Schorndorf hat er den Traumpalast 2008 eröffnet. Weitere Traumpalast-Standorte sind Nürtingen, Esslingen, Biberach und Backnang. 2016 eröffnete er in Leonberg seinen bislang größten Traumpalast, die Erweiterung steht bereits in den Startlöchern. Ein neues Imax-Lichtspielhaus mit der weltweit größten Leinwand, so groß, wie ein halbes Fußballfeld soll dort 2020 als „Kino der Zukunft“ eröffnet werden. Und Schwäbisch Gmünd soll nach Renovierung und Aufstockung von fünf auf zehn Säle dieses Jahr noch eröffnet werden. Lochmanns Kinoimperium fasst 65 Leinwände, mehr als 10.000 Sitzplätze und 450 Mitarbeiter an allen Standorten.

Engagement in Schorndorf

Heinz Lochmann ist nicht nur eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit, sondern zeichnet sich auch durch großes Engagement in Schorndorf aus. In der Langen Straße 14 bis 16 schafft er ein zehn- und ein elf-Familien Wohnhaus, das Projekt Markthalle am Güterbahnhof ist in der Pipeline. „Bei ihm zählt der gute alte Handschlag und man kann sich auf sein Wort verlassen“, so Klopfer. Lochmann unterstützte zuletzt mit Kinospots bei der Remstal Gartenschau sowie beim Sommerfilmfestival.