News

Trägervertrag für Kita Haubersbronn


Vetrag unterzeichnet: Pfarrer Christof Haß und OB Matthias Klopfer (v.l.).

Ein Meilenstein in der Schorndorfer Kinderbetreuung: Nach der Kita Purzelbaum nimmt nun eine weitere sechsgruppige Kindertageseinrichtung Form an. In der vergangenen Woche unterzeichneten die Stadt Schorndorf und die Evangelische Kirchengemeinde Haubersbronn den Trägervertrag für das neue Kinderhaus im Schorndorfer Stadtteil Haubersbronn. Im März 2020 soll das Haus seine Türen öffnen, künftig werden dort knapp 100 Kinder betreut. „Ich freue mich sehr, dass wir hier in unserer gesamten Stadt solch starke Partnerschaften zwischen Verwaltung, kirchlichen und freien Trägern haben. Mein herzlicher Dank gilt der Evangelischen Kirchengemeinde, die bei diesem Millionenprojekt mit in die Verantwortung geht“, betonte Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer bei der Vertragsunterzeichnung. Den Großteil der Finanzierung des Projektes übernimmt die Stadt Schorndorf. „Gemeinsam gestalten wir Zukunft in unserer Stadt und das neue Kinderhaus macht Haubersbronn als Teilort noch attraktiver für Familien“. „Wir freuen uns sehr, dass es jetzt losgeht“, sagte Pfarrer Christof Haß, „wir starten direkt mit der Suche nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“ Das Kinderhaus in der Haldenstraße sieht folgende Gruppen vor:
  • 3 Krippengruppen für jeweils 10 Kinder von 1 -3 Jahren:
  • 1 Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten (35h) von 7 bis 14 Uhr
  • 1 Ganztagesgruppe mit 40h (7.30-15.30 Uhr)
  • 1 Ganztagesgruppe mit 45h (7-16 Uhr)
  • 3 Gruppen für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt:
  • 1 Gruppe für 25 Kinder mit verlängerten Öffnungszeiten (35h) von 7 bis 14 Uhr
  • 1 Ganztagesgruppe (40h) für 20 Kinder (7.30-15.30 Uhr)
  • 1 Ganztagesgruppe (45h) für 20 Kinder (7-16 Uhr)