News

Simplex Doppelphaeton ersetzt Motorkutsche


Schwäbisch Gmünds OB Richard Arnold und Schorndorfs OB Matthias Klopfer (v.l.) präsentieren mit Thomas Schwarz und Benedikt Weiler vom Mercedes-Benz Museum den Simplex.

Viele Schorndorferinnen und Schorndorfer, aber auch Gäste von Außerhalb, haben sich in den vergangenen Wochen über Anblick der Daimler Motorkutsche von 1886 erfreuen können. Sie stand seit Mitte Mai im Show-Room des Mercedes-Benz Museums auf dem Unteren Marktplatz in Schorndorf.

Schwäbisch Gmünds OB Richard Arnold und Schorndorfs OB Matthias Klopfer (v.l.) präsentieren mit Thomas Schwarz und Benedikt Weiler vom Mercedes-Benz Museum den Simplex.Vergangene Woche wurde es dann Zeit für ein neues Ausstellungsstück. Thomas Schwarz und Benedikt Weiler vom Mercedes-Benz Museum lieferten gemeinsam mit einem Team ein Überraschungspaket: Bei weit über 30 Grad wurde die Motorkutsche von Gottlieb Daimler behutsam aus dem Glasmuseum geschoben, um Platz für einen Mercedes Simplex Doppelphaeton zu machen. Mit reiner Muskelkraft ein schweißtreibendes Unterfangen. Doch es hat sich gelohnt.

Simplex Doppelphaeton

Der Simplex wurde im Jahr 1907, also 21 Jahre nach der Motorkutsche, gebaut und ist ein Originalstück, das von Daimler Classic gehegt und gepflegt wird. Er verfügt über vier Zylinder und 35 PS, mit denen er eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde erreichen kann.
Neben Oberbürgermeister Matthias Klopfer und seinem Kollegen Richard Arnold aus Schwäbisch Gmünd, verfolgten auch zahlreiche Passanten den spannenden Austausch der Fahrzeuge und bestaunten direkt den imposanten Neuling. „Ich bin eigentlich kein großer Autofan, aber die Alten haben was“, staunt OB Klopfer.

Der Simplex wird voraussichtlich bis zum Ende der Remstal Gartenschau am 20. Oktober in der Daimlerstadt zu sehen sein.

Spannende Exponate

Übrigens: Wer noch mehr historische aber auch zeitgenössische Exponate sehen möchte, dem empfiehlt sich ein Besuch im Mercedes-Benz Museum Stuttgart in Bad Cannstatt. RemstalCard-Besitzer finden dazu in ihrem Bonusbuch sogar eine Ermäßigung in Höhe von 2,50 Euro auf eine Tageskarte. Statt zehn zahlt man so nur 7,50 Euro.

Daimler Geburtshaus

In Schorndorf erfährt man im Geburtshaus von Gottlieb Daimler in der Höllgasse Wissenswertes über die Anfänge des Automobils.