News

Das große SchoWo Jubiläum 50 + 1 ist vorbei


Zum besonderen Jubiläum der Schorndorfer Woche trat Floyd Reloaded auf dem Marktplatz auf und zeigte eine beeindruckende Show.

Vergangenen Donnerstag ging die SchoWo 50 + 1 mit ihrem grandiosen Jubiläums „Feier“ Tag zu Ende.

Beim Festakt in der Barbara-Künkelin wurden Heinz Olschewski und Andreas Wieler für 20 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im erweiterten Vorstand der Vereinsgemeinschaft Schorndorfer Vereine mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Jürgen Dobler bekam für seine Verdienste um die SchoWo eine, für ihn überraschende, Ehrung für 25 Jahre im erweiterten Vorstand der VG. Oberbürgermeister Matthias Klopfer gratulierte allen SchoWo-Machern, dem Vorstand und allen beteiligten Vereinen zu ihrer gelungenen 51. SchoWo und dem gebührend gefeierten, besonderen Jubiläum 50 +1. Außerdem lobte er in seinem Grußwort den Zusammenhalt und die Ausdauer der mitwirkenden Vereine und Ehrenamtlichen. Nach einer kurzweiligen Laudatio von Sabine Reichle, die auf 51 Jahre SchoWo-Geschichte zurückblickte, wurden die Anwesenden Zeuge einer Premiere. Das von Matthias Mundel dirigierte Große Blasorchester Schorndorf spielte gemeinsam mit der Rockband Risk bekannte Rocksongs zum Mitsingen und Mitklatschen. Unterstützung bekamen sie von der Emmaus Company aus den Berglen, die später auch bei Floyd Reloaded auftraten. Erst nach einer ausgiebigen Zugabe konnte Moderator Sebastian Seelow das Konzert beenden und die Gäste auf den Marktplatz bitten. Dort heizten Mozah im Zuge ihrer Deutschlandtour die Schorndorfer mit Blasmusik zu Hip-Hop-Beats ordentlich ein. Im Anschluss ging es dann so richtig los auf dem inzwischen komplett gefüllten Marktplatz. Floyd Reloaded, eine Pink Floyd Coverband verzauberte die Gäste mit einer sensationellen Lichtershow und tollen Gitarrenriffs. Ein rundum gelungener Abschluss für eine ganz besondere Schorndorfer Woche 50 + 1.

Danke!

Wir als Veranstaltungs-Gremium der Vereinsgemeinschaft Schorndorfer Vereine wollen Ihnen und Euch allen danken. Danken, all denen, die das Jubiläum von 50 Jahren Stadtfest mit uns gemeinsam gefeiert haben. Und danken, vor allem denen, die ihren Teil zum Realisieren und zum Gelingen beigetragen haben.
Über jeden und über jede sind wir glücklich - denn ohne diese vielen, vielen Menschen, die sich für die SchoWo, und damit für unsere Gemeinwohl, engagieren, gäbe es dieses Stadtfest nicht. Wir danken sehr herzlich unseren Anliegern für ihre Toleranz und Geduld! Und wir möchten uns gleichzeitig aufrichtig entschuldigen für die vielfältigen Unannehmlichkeiten, die wir ihnen bereitet haben.

Danke an die Stadtverwaltung, den Gemeinderat, OB Klopfer sowie EMB Hemmerich und BM Englert für die breite Unterstützung der SchoWo allgemein und dem Jubiläum im Besonderen. Die Stadt unterstützt die Vereins-SchoWo mit Leistungen im Wert eines sehr hohen 5-stelligen Betrages und beim Jubiläum nochmals mit dem beachtlichen Jubiläumszuschuss von 27.500 Euro. Darüber hinaus werden und wurden wir von vielen freundlichen Menschen aus der Stadtverwaltung sehr zuvorkommend und unkompliziert unterstützt. Schön, immer wieder zu erleben, dass wir bei der SchoWo einfach alle an einem Strang ziehen.
Der besondere Dank von uns geht an alle Ehrenamtlichen, die dieses Mega-Fest schultern, allen Hauptamtlichen, viel mehr tun, als sie müssten, die ohne zu murren Überstunden schieben und allen Beteiligten oder Geld gebenden Firmen, die mit ihren Ressourcen so großzügig zu unseren Gunsten umgehen.
  • Danke unseren Leuten bei den Zentralen Diensten: Mit „Dienst nach Vorschrift“ würde unser Fest nie funktionieren. Unendlichen Dank, dass Ihr mit Leib und Seele dabei seid und dass Ihr so unglaublich hilfsbereit seid! Wie gut, Euch zu haben, wie gut, dass wir uns auf Euch verlassen können.
  • Danke den Männern von den Stadtwerken, den Männern von Hornung und in diesem Jahr ganz besonders Oliver Schönek, der in diesem Jahr ein echter Hauptsponsor der Jubiläums-SchoWo war.
  • Danke dem DRK, das fast rund um die Uhr für uns da ist.
  • Danke den Leuten von SOW Sicherheitsdienst, Ihr seid eine Top Mannschaft.
  • Danke der Polizei, die mit Präsenz und Einsatzbereitschaft da war und auf uns und unsere Besucher aufgepasst hat.
  • Danke den Kameraden von der Feuerwehr, die mit ihrem Team jeden Morgen für die Sauberkeit unseres Festgeländes sorgen und danke für die verlässliche Brandwache.
  • Nicht zuletzt DANKE an unser „Gremium“, das über das ganze Jahr vorbereitet, organisiert und über die SchoWo fast Tag und Nacht da ist und für unser Fest und für die Gemeinschaft alles geben. Danke an jeden Einzelnen von Euch!!
Wir wünschen jetzt unseren Anwohnern und unseren SchoWo-Helfern gute Erholung von der Strapazen und unserer Stadt einen schönen, friedvollen Gartenschau-Sommer.

Jürgen Dobler, Sylvia Güntner
und Heinz Olschewski
Die Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Schorndorf Vereine e.V.