News

Familienministerin Franziska Giffey weiht Wasserspielplatz ein


Einweihung des neuen Wasserspielplatzes im Sportpark Rems

Einweihung des neuen Wasserspielplatzes im Sportpark RemsAm Freitag schrieb sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Geburtshaus Gottlieb Daimlers ins Goldene Buch der Stadt Schorndorf ein. Einen Tag später wanderte das große Buch in den Sportpark Rems und lag dort aufschlagen in der Gaststätte „Platzhirsch“ auf, bereit für die Unterschrift der Familienministerin Franziska Giffey, die zur Eröffnung des Wasserspielplatzes gekommen war.

Die Ministerin, die damit natürlich auch der Remstal Gartenschau die Ehre erwies und dafür sich, so versicherte sie, extra ein Kleid mit schönen Blüten angezogen hatte, kam am Samstagmorgen in den Sportpark und brauchte keine zwei Sätze, um zu zeigen: auch Politikerinnen können sehr charmant sein.

Einweihung des neuen Wasserspielplatzes im Sportpark Rems„Ach Menschenskind so schön“, freute sie sich über die Begrüßung des Oberbürgermeisters Matthias Klopfer und vor allem über dessen „sch“ im Wort „Minischderin“. Und gleich nahm sie die Regie in die Hand und wollte in aller erster Linie die Menschen kurz sprechen, die an diesen wunderbaren Wasserspielplatz mitgearbeitet haben. Und so sahen sich der Chefplaner Dr. Jörg Wetterich und Herbert Schuck von der Stadt Schorndorf schnell neben der Frau Ministerin und von dieser interviewt. „Wasserspielplätze einzuweihen sind nicht so typisch für meine Aufgaben“, bekannte sie dabei, „aber manchmal muss man auch was für die Seele machen“, sprach sie und spritzte mit sichtlich viel Vergnügen den Oberbürgermeister nass.

Nach diesem feucht-fröhlichen Auftakt ließ sie sich begleiten in den nahe gelegenen Bürgerpark und dort unter anderem von Stadtrat Tim Schopf, die Idee der Gärten erklären und nebenbei erfuhr sie noch etwas über den Bewegungskindergarten, der hier entsteht und in der Regie der AWO betrieben wird.

Einweihung des neuen Wasserspielplatzes im Sportpark RemsDie Ministerin hörte und sah dieses alles mit mit einem strahlenden Lächeln, passen doch solche Projekte wunderbar zu den Bemühungen, die sie als Chefin des Familienministeriums vorantreibt: So das Gute-KiTa-Gesetz oder das Starke-Familien-Gesetz. Und als sie von Matthias Römer, Erster Vorsitzender der SG Schorndorf, von deren Projekt erfuhr, Bewegungsangebote in allen Kindergärten und Kitas der Stadt anzubieten, bekam Matthias Römer den Typ von Franziska Giffey mit, dass dieses, bislang auf Ehrenamt und die Unterstützung von Sponsoren entwickelte Projekt durchaus auch förderwürdig im Rahmen des Gute-KiTa-Gesetztes sei. Gleichwohl gefällt der Ministerin natürlich auch das ehrenamtliche Engamant, denn „Teil haben und Teil geben“, sind für sie Schlüsselworte für ein funktionierendes Miteinander.

Mit einem bunten Remstal-Gartenschau Blumenstrauß und einem spontanen Gruppenbild mit der THW Jugend, die just zum richtigen Moment am Sportpark zu einer Übung eingetroffen war, stieg die Ministerin dann wieder in ihr Auto zum nächsten Termin. Dieser wird ihr sicher in Erinnerung bleiben: Oberbürgermeister naß spritzen und im Blumenkleid durch Schorndorfs Gärten spazieren tut auch eine Musikerin nicht jeden Tag.


Einweihung des neuen Wasserspielplatzes im Sportpark Rems


Einweihung des neuen Wasserspielplatzes im Sportpark Rems