News

Noch eine Woche bis zur Eröffnung


Natürlich wird Remsi am Eröffnungswochenende auch vor Ort sein.

In der kommenden Woche ist es soweit und die erste interkommunale Gartenschau Deutschlands, die Remstal Gartenschau 2019, öffnet ihre Tore. Am Freitag, 10. Mai, findet um 15 Uhr der offizielle Eröffnungsakt mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf der großen Bühne am Marktplatz statt. Die beiden Moderatoren Stephanie Haiber und Michael Antwerpes vom Medienpartner SWR führen durch das bunte Bühnenprogramm mit Musik, Talkrunden und weiteren Höhepunkten. „Das Publikum darf sich auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm auf einer besonders inszenierten Bühne mit dem herausragenden Moderatoren-Duo freuen“, verkündet Ulrike Schwebel, Projektleiterin der Gartenschau Schorndorf. Die Eröffnung wird zudem auf einer Leinwand live auf den Unteren Marktplatz übertragen. „Wir laden die Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein, mit uns gemeinsam die Eröffnung zu feiern“, sagt Ulrike Schwebel.

Öffnung der Gartenschaugelände

Alle Infos zur Remstal Gartenschau 2019 in Schorndorf gedruckt und auf www.remstal.de/schorndorf.Um 17 Uhr werden dann sowohl der Schloss- als auch der Stadtpark für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Erstmals öffnet auch die Orangerie im Schlosspark ihre Pforten und die Akkordeonkünstlerin Bettina Gerullis lässt feine Musik erklingen. Parallel finden in der Innenstadt ebenfalls musikalische und künstlerische Darbietungen statt.

Thorsten Englert, Geschäftsführer der Remstal Gartenschau GmbH, und Oberbürgermeister Matthias Klopfer erwarten am Eröffnungstag viele tausende Besucherinnen und Besucher. „Es ist durchaus eine Herausforderung, gemeinsam mit 16 Kommunen und drei Landkreisen und allen an der Remstal Gartenschau Beteiligten zu feiern. Hinzu kommt, dass allein in Schorndorf schon mehr als 11.000 RemstalCard-Inhaberinnen und -inhaber in den Startlöchern stehen“, erklärt Oberbürgermeister Matthias Klopfer. Umso wichtiger ist es, dass am Eröffnungstag nicht nur die zentralen Gartenschauflächen Schloss- und Stadtpark im Fokus stehen, sondern die gesamte Innenstadt, insbesondere der Marktplatz ein einziges, großes Veranstaltungsgelände ist. Um 19.30 Uhr sorgt dann die Night Live Band für Feierstimmung auf dem Marktplatz.

Eröffnungshöhepunkte

„Unsere Gartenschau in Schorndorf hat so viel Besonderes zu bieten, dass wir am 10. Mai gar nicht alles gebührend feiern und offiziell einweihen können“, erklärt Klopfer. So sei der Blumenkeller zwar bereits am 10. Mai geöffnet, die feierliche Vernissage für die Blumenschau im Schlosskeller findet jedoch erst am Samstag, 11. Mai statt. Am gleichen Tag wird in Schwäbisch Gmünd die besondere Blumenhalle im Prediger eröffnet. Am Sonntag, 12. Mai, findet um 10 Uhr ein Gottesdienst auf der Marktplatzbühne und damit die kirchliche Eröffnung der Gartenschau in Schorndorf statt. Die Architektur-Station, das Prisma, wird offiziell am Sonntag, 12. Mai, um 15 Uhr gemeinsam mit dem Frankfurter Architekten Till Schneider eingeweiht. Um 17 Uhr ist am Sonntag die Sportkreisgala auf dem Marktplatz. Parallel finden zum Schorndorfer Eröffnungswochenende auch in den Remstalkommunen deren jeweilige Eröffnungen ihrer Gartenschau-Flächen statt. Schwäbisch Gmünd eröffnet beispielsweise am Sonntag, 12. Mai, mit einem offiziellen Akt um 11.30 Uhr.

Eröffnung Gartenschau-Shop am 4. Mai

Bereits am kommenden Samstag, 4. Mai, eröffnet um 10 Uhr der Gartenschau-Shop am Unteren Marktplatz - mit dabei: Oberbürgermeister Matthias Klopfer und der Geschäftsführer der Remstal Gartenschau GmbH, Bürgermeister Thorsten Englert. Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen einen ersten Blick in den neuen Laden zu werfen.

Info

Alle Informationen zur Remstal Gartenschau 2019 gibt es unter: www.remstal.de. Außerdem liegen in Schorndorf eine umfangreiche Broschüre zu den Erlebnisgärten in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd sowie ein Veranstaltungsmagazin der beiden Städte aus. Mehr als 100 Seiten stellen den Besucherinnen und Besuchern darin jede der weit mehr als 1.500 Veranstaltungen, die in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd stattfinden, vor. Übrigens: RemstalCard-Besitzer haben nicht nur jederzeit Zugang zu den Erlebnisgärten in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd, sie können auch sämtliche Kulturveranstaltungen und Konzerte besuchen, ohne eine weitere Zuzahlung. „Bis auf einzelne Veranstaltungen wie beispielsweise manche Kochkurse in der Freiluftküche, ist der Besuch zu den Veranstaltungen im Schloss- und im Stadtpark für RemstalCard-Besitzer kostenfrei“, erklärt Ulrike Schwebel.