News

Neue Strecke, neue Länge – alte Ziele


Der Marktplatz bildet die Kulisse für Start und Ziel des Altstadtlaufes.

Achtung Altstadtlauf-Routiniers! Am kommenden Sonntag, 28. April, bitte nicht wie gewohnt nach der vierten 2-Kilometer-Runde lässig nach der Zielgeraden abbiegen und das Weizen danach bestellen. Es geht diesmal über fünf Runden. Der Hauptlauf ist diesmal - passend zum 10-Jahr-Jubiläum - zehn statt bisher acht Kilometer lang.

Und da wegen der Remstal Gartenschau 2019 noch am einen oder anderen Eck in der Stadt gegraben und gewerkelt wird, ist auch der Streckenverlauf der Zwei-Kilometer-Runde ein wenig anders. Freunde der Tradition kommen aber nicht zu kurz, denn der Rest bleibt beim Alten. Es wird für einen guten Zweck gerannt, zunächst in sportlichen Wettkämpfen, dann beim Sponsorenlauf. Und es ist für jeden etwas dabei: Schulklassen und Vereine, Profis und Hobby-Läufer, Alt und Jung.

Zehn Jahre, zehn Kilometer

Schon in den letzten Jahren wünschten sich zahlreiche Teilnehmer einen Zehn-Kilometer-Lauf. „Deshalb werden wir dieses Jahr einfach mal schauen, wie der neue Lauf tatsächlich ankommt - und dann entscheiden, welche Variante künftig für den Großteil der Läufer besser ist“, verrät Jürgen Linsenmaier, der Vorsitzende des Bundes der Selbständigen (BDS) in Schorndorf. Klar ist: Für zehn Kilometer brauchen die Läufer mehr Zeit - und die ist auch beim Altstadtlauf begrenzt. Daher wird es dieses Jahr keinen Wettbewerb im Nordic-Walking geben. „Es war zeitlich nicht möglich, auf zehn Kilometer zu verlängern und die Nordic Walker im Programm zu belassen. Da jedoch die Nachfrage nach einem längeren Lauf größer war als die nach dem Walking-Event, haben wir uns so entschieden. Wir bitten da um Verständnis“, erklärt Jürgen Dobler, der Chef des Organisationskommittees.

Event für die ganze Familie

Dennoch soll der BDS-Altstadtlauf weiterhin ein Event für die ganze Familie sein - davon zeugen auch die zahlreichen Angebote für jüngere Läufer. Die können je nach Altersgruppe einzeln am Bambini-, Kinder- oder Jugendlauf teilnehmen. Und für die Teamplayer gibt es die Schorndorfer Staffelmeisterschaft. Bei dieser legen je zehn Athleten aus einer Klasse oder einem Verein gemeinsam eine Strecke von insgesamt drei Kilometern zurück. Wie bei jeder richtigen Meisterschaft haben die jungen Sportler auch hier die Chance auf einen Wanderpokal und ein Preisgeld um die Klassen- oder Mannschaftskasse aufzubessern.

Kinder stark machen

Und obwohl Wettkampf und sportliche Höchstleistungen nicht zu kurz kommen werden, stehen sie auch in diesem Jahr nicht an erster Stelle, denn die Erlöse sollen auch im zehnten Jahr einem wohltätigen Zweck zu Gute kommen. Dafür ist vor allem der Sponsorenlauf entscheidend: hier können alle Altersgruppen teilnehmen - und ohne Leistungsdruck so viele Runden drehen, wie sie können oder möchten. Wichtig ist nur ein Sponsor - egal ob Arbeitgeber, Freund oder Großmutter -, der für jede absolvierte Runde an den guten Zweck spendet. Dieser Zweck ist seit 2014 das Projekt Kinderreich, für das allein im letzten Jahr 25.000 Euro „erlaufen“ wurden. Mit dem Erlös 2019 soll das Projekt „Starkmacher“ finanziert werden. „Wir wollen Grundschulkindern einen Mentor an die Hand geben, der sie zusätzlich unterstützt“, erklärt Ines Pfeil-Bürkle von Kinderreich. „Als wir das den Eltern vorgeschlagen haben, kam das super an“, berichtet Petra Schiek, Schulleiterin der Reinhold-Maier-Schule. Damit so viele Kinder wie möglich von den Starkmachern profitieren können, braucht es am Sonntag noch mehr begeisterte Läufer, die nicht nur sich selbst, sondern auch anderen etwas Gutes tun wollen.

Die Läufe im Überblick

Beim BDS-Altstadtlauf gibt es neben dem Hauptlauf (10 km, 11 Uhr), einen Lauf für Jugendliche (2 km, 13.15 Uhr), einen Lauf für Kinder (2 km, 13.30 Uhr) und einen für Bambinis (300 m, 15 Uhr). Es finden außerdem drei Staffelläufe in unterschiedlichen Altersklassen statt (3km, ab 14.15 Uhr, zehn Kinder pro Staffel). Der Sponsorenlauf beginnt um 15.30 Uhr am Marktplatz.

So kann man sich noch anmelden

Die Meldefrist ist zwar vorüber aber kurzentschlossene Läufer können sich noch am Samstag, 27. April, von 10 bis 13 Uhr, und am Sonntag, 28. April, bis eine Stunde vor dem Start im Rathaus nachmelden. Dort sind auch die Unterlagen und Startnummern abzuholen. Bilder und Ergebnisse des Laufs werden am Montag danach unter www.schorndorf-bewegt.de und www.sifi-timing.de abrufbar sein.

Wer eine Gruppe anmelden oder sponsern will, weitere Informationen benötigt oder die Veranstaltung als Helfer unterstützen möchte, kann sich an die Agentur bzwDobler wenden. Mail info@bzwdobler.de oder Telefon 482560.

Verkehrsbeeinträchtigungen

Zur Abwicklung des Laufs sind umfangreiche Straßensperrungen und die Sperrung der Parkmöglichkeiten in der Gottlieb-Daimler-Straße, der Schlichtener Straße (bis Einmündung Friedrich-Fischer-Straße), dem Archivparkplatz, der Archivstraße, der Johann-Philipp-Palm-Straße, der Schulstraße (zwischen Einmündung Wallstraße und Einmündung Johann-Philipp-Palm-Straße) und der Rosenstraße (vor Gebäuden 17-25) notwendig. Um auch die notwendigen Aufbauarbeiten durchführen zu können, ist das Parken am Sonntag ab 6 Uhr nicht mehr möglich. Die Ausfahrt aus dem Parkhaus Bantel ist gewährleistet. Die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer werden um Beachtung der geänderten Verkehrsführung und der Parkverbote gebeten. Besucherinnen und Besucher können an den öffentlichen Parkplätzen an der Stadtmauer gegenüber vom Güterbahnhof oder in der Rosenstraße parken. Auch das Parkhaus Arnold-Galerie hat geöffnet. Sie sind per Parkleitsystem einfach zu finden. „Wir danken allen Anwohnern für ihr Verständnis und ihre Geduld“, sagt Jürgen Linsenmaier, Vorsitzender des BDS Schorndorf.