News

BDS-Altstadtlauf unterstützt Schorndorfer Schüler


Christina Meißner (Kinderreich), Petra Schiek (Leiterin der Reinhold-Maier-Schule), Ines Pfeil-Bürkle (Kinderreich), Christine Grund-Schäfer (Starkmacherin).

Am Sonntag, 28. April, findet der 10. BDS-Altstadtlauf in Schorndorf statt. Passend zum Jubiläumsjahr hat sich zwar die Streckenlänge von acht auf zehn Kilometer verlängert, unverändert ist aber, dass der soziale Gedanke wieder ein wichtiges Element ist. Wie schon in den fünf Jahren zuvor, kommt der Erlös dem Projekt Kinderreich zugute, einer Initiative des Kinderschutzbundes. In diesem Jahr soll vor allem das neue Starkmacher-Projekt von den erlaufenen Spenden profitieren.

„Wir wollen Grundschulkindern einen Mentor an die Hand geben, der sie zusätzlich unterstützt“, erklärt Ines Pfeil-Bürkle von Kinderreich das Ziel des Projektes. Die Starkmacher sollen sich mit den Kindern einmal in der Woche treffen und mit ihnen Zeit verbringen. „Dabei steht dann aber nicht das Lernen für die Schule im Vordergrund“, sagt Pfeil-Bürkle. Vielmehr geht es darum Zeit zusammen zu verbringen, schöne Erlebnisse zusammen zu haben und das Kind so zu stärken.

Dass es einen Bedarf gibt, hat Kinderreich durch die Bachelorarbeit einer Studentin ermittelt. „Wir haben analysieren lassen, in welcher Richtung ein mögliches neues Projekt sinnvoll ist“, erzählt Christina Meißner von Kinderreich. Herausgekommen ist, dass einigen Grundschulkindern eine zusätzliche Unterstützung guttun würde. Die Gründe dafür können ganz unterschiedlich sein. „Es können Kinder sein, die sehr schüchtern sind oder welche die überdreht sind“, erklärt Meißner. Sie sollen nun von den Starkmachern profitieren.
Ein wenig erinnert das Konzept dabei an das Dschungelbuch, in dem der große, ruhige Bär Balu den kleinen Mogli unterstützt. 15 solcher Tandems wird es zu Beginn des Projektes geben. Vorgeschlagen wurden die Kinder dafür von acht Schorndorfer Schulen. „Durch die Starkmacher können Eltern sorgenfrei ihren Kindern etwas Gutes tun“, erklärt Petra Schiek, Leiterin der Reinhold-Maier-Schule. Aus ihrer Schule nehmen drei Kinder teil. „Als wir das den Eltern vorgeschlagen haben, kam das super an“, berichtet sie. Als Schulleiterin erhofft sie sich, dass „die Kinder gestärkt werden, sich wohler fühlen und mehr Selbstbewusstsein bekommen“. Dann würden sicher auch die schulischen Leistungen besser. Aber auch sie betont: „Die stehen nicht im Vordergrund.“

Neugierig auf das Projekt ist vor allem Christine Grund-Schäfer, die sich als Starkmacherin engagiert. „Ich bin schon gespannt, wer mein Tandem-Partner wird“, sagt sie. Denn noch stehen die Gespanne nicht fest. Für die Aufgabe fühlt sie sich gut vorbereitet: „Wir hatten eine Schulung, in der wir beispielsweise gelernt haben, wie wir idealerweise Gespräche führen oder mit Konfliktsituationen umgehen.“ Aber auch in dem Projekt selbst sind die Starkmacher nicht auf sich gestellt. „Es gibt drei Koordinatoren, die für die Tandems als Ansprechpartner da sind“, sagt Meißner, die selbst eine der Koordinatorinnen ist. Eine weitere Aufgabe ist es zu vermitteln, falls es mal einen kleineren Konflikt geben sollte.

Grundsätzlich sind die Tandems auf ein Jahr ausgelegt. „Aber wir hoffen natürlich, dass nach dem Jahr eine so gute Beziehung zwischen Starkmacher und Kind besteht, dass sie von selbst weitermachen wollen“, erklärt Meißner. Das erhofft sich auch Grund-Schäfer: „Natürlich wäre es schön, wenn wir uns nach einem Jahr so gut verstehen, dass wir das fortführen wollen.“ Nach dem ersten Jahr soll es dann weitere Gespanne geben. „Wir können bis zu 20 Starkmacher unterstützen“, sagt Pfeil-Bürkle. Vorausgesetzt natürlich, dass es genug Geld für das teilweise spendenfinanzierte Projekt gibt. Damit das kein Problem wird, heißt es am 28. April wieder Laufschuhe schnüren beim BDS-Altstadtlauf.

Weitere Infos und Anmeldung

Die Anmeldung ist für Einzelläufer ab sofort wie folgt möglich:
  • Auf der Facebookseite des Altstadtlaufs „Schorndorf bewegt“: https://goo.gl/lswcIv über den Anmeldebutton
  • Auf der Homepage von Sifi-Timing: https://my5.raceresult.com/99955/
  • Durch Abgabe eines Flyers (liegen in der Innenstadt aus)
  • Wer eine Gruppe für den Sponsorenlauf anmelden oder sponsern will oder die Veranstaltung als Helfer unterstützen möchte, kann sich an die Agentur bzwDobler wenden. Mail info@bzwdobler.de, Telefon 482560.