News

Interimsschule im Rainbrunnen fertiggestellt


Bunt und modern, die mobile Grundschule im Rainbrunnen.

Im Betrieb seit 1. April.Im November des vergangenen Jahres hatte sich der Gemeinderat einstimmig für eine Containerschule als Interimslösung für die Grundschule Rainbrunnen entschieden. Auslöser dafür war eine leicht erhöhte Sporenbelastung in zwei Klassenzimmern. Im Februar starteten die Aufbauarbeiten. Innerhalb einer Woche wurden die Anlieferung und der Aufbau der Container auf dem derzeitigen Kleinspielfeld abgewickelt. Der Innenausbau und die Fertigstellung nahmen rund drei Wochen Zeit in Anspruch. Am 1. April wurde die Interimsschule offiziell in Betrieb genommen.

Hochwertige mobile Schule

„Wir haben unsere Zusage, dass die Kinder am 1. April hier einziehen können, eingehalten“, sagte Oberbürgermeister Matthias Klopfer. „Ich danke Bernhard Gunesch, dem zuständigen städtischen Projektleiter, und dem gesamten Team unseres Gebäudemanagements für ihren Einsatz. Wir haben nun eine gute Interimslösung für unsere Schülerinnen und Schüler geschaffen, die qualitativ, hochwertig und farbenfroh gestaltet ist“, so Klopfer.

Viel Platz zum Spielen.Insgesamt 120 Container bilden nun zwei Schulgebäude in Modulbauweise. Im etwa 50 Meter langen und zweistöckigen Gebäude finden sich 12 Klassenzimmer. Im zweiten einstöckigen Modulbau mit knapp 25 Meter Länge sind zwei Räume für die Ganztagesbetreuung, Büros und Lagerräume eingerichtet. Auch Toiletten sowie eine behindertengerechte Toilette sind in der mobilen Schule installiert. „Wir freuen uns sehr und sind froh, dass wir diese gute und schnelle Lösung gemeinsam mit der Stadtverwaltung gefunden haben. Wir fühlen uns sehr gut versorgt“, betonte Rektorin Karola Gross. Knapp drei Millionen Euro investiert die Stadt Schorndorf in die mobile Schule, die bis 2022 Bestand haben wird. „Parallel planen wir bereits auf Hochtouren den Neubau der Grundschule hier am Standort Rainbrunnen, der zum Schuljahr 2022/2023 fertiggestellt sein soll. Wir haben den Neubau vorgezogen, was eine große finanzielle Herausforderung bedeutet, neben dem ansonsten anstehenden Schulsanierungsprogramm“, erklärte Bürgermeister Thorsten Englert. Am Montag, 29. April um 13.30 Uhr bietet Oberbürgermeister Klopfer eine Schülersprechstunde im Rainbrunnen an, um zu hören, was die Schülerinnen und Schüler beschäftigt.