News

Big Band der Bundeswehr zu Gast


Die Big Band der Bundeswehr gibt ein Benefizkonzert.	Bild: Big Band der Bundeswehr
Die Big Band der Bundeswehr gibt ein Benefizkonzert. (Bild: Big Band der Bundeswehr)

Am Montag, 17. Juni, bringt die Big Band der Bundeswehr den Schorndorfer Marktplatz zum Kochen – und das für einen guten Zweck. Zwar wird das Konzert kostenlos sein, jedoch wird um Spenden gebeten. Diese Einnahmen gehen dann an den Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes. Erster Bürgermeister Edgar Hemmerich, Schirmherr der Veranstaltung und Vorsitzender des DRK Ortsvereins Schorndorf, freut sich, dass die Big Band der Bundeswehr für einen Auftritt in Schorndorf gewonnen werden konnte, und lobt besonders den guten Zweck der Veranstaltung.

Fulminanter Start

Dass der Auftritt aber auch eine Bereicherung für das Gartenschau-Programm und ein grandioser Auftakt für die städtische Highlight-Woche „Schorndorf funkelt“ sei, betont Ulrike Schwebel. „Die Augen werden funkeln bei diesem fulminanten Start in die Highlight-Woche“, sagt die Gartenschau-Projektleiterin über das Event. Das ist nicht schwer zu glauben, da die Show vom Lichtdesigner der für ihre optisch intensiven Konzerte bekannten Band Rammstein in Szene gesetzt wird.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Schorndorf sein dürfen. Im Herzen der Stadt“, sagt Johannes Langendorf, Tourmanager der Big Band. „Wir wollen gute Stimmung verbreiten.“ Er verspricht, für das Stehkonzert ein musikalisches „Feuerwerk“ abzubrennen - im übertragenen Sinn. Die zweieinhalb Stunden lange Show wird eine Hommage an Moulin Rouge enthalten. Prächtige Kostüme und eine ausgefeilte Choreographie sollen dem Programm das gewisse Etwas geben. Der Musikstil der Band reicht von Swing über Rock und Pop. „Es werden keine Märsche gespielt“, betont Langendorf scherzhaft.

Zu den 24 Musikern, die allesamt Soldaten sind, gesellen sich die beiden Sängerinnen Jemma Endersby, die schon mit Rea Garvey und Revolverheld gesungen hat, und Susan Albers, die den vierten Platz bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ belegte, sowie der Sänger Marco Matias, der sich durch zahlreiche Fernsehauftritte einen Namen gemacht hat.

„Schorndorf funkelt“

Doch nach dem Auftritt der Big Band der Bundeswehr ist noch lange nicht Schluss: Die Highlight-Woche „Schorndorf funkelt“ bietet den Besucherinnen und Besuchern vom 17. bis zum 23. Juni Unterhaltung vom Feinsten. Zu den Höhepunkten der Woche gehören die Auftritte der Danza Furiosa Company, einer Luftartistikgruppe aus München. In glitzernden Kostümen werden sie spektakuläre Formationen in den Abendhimmel zaubern. Tagsüber präsentieren Sol’Air aus Berlin, Kompanie Abgefahren aus München und Flying Artwork aus Amsterdam ihre Zirkuskünste. Mit Charme und Grazie, Partner- und Verbiege-Akrobatik sowie Artistik in der Luft sollen ihre Geschöpfe die Schorndorfer Parklandschaft erobern und für ungläubiges Staunen sorgen.

Als wäre das noch nicht genug, bietet die Forscherfabrik auch den Kindern etwas ganz Besonderes: In dem Ferienkurs „Sonne, Mond und Sterne“ dreht sich alles um optische Phänomene, Licht und Schatten sowie den Himmel über uns.