News

Sanitätszentrale während der Gartenschau


Gerald und Fabiano Feig, Ulrike Schwebel, Josef Herbert und OB Matthias Klopfer (v.l.)

Ein außergewöhnliches Sponsoring: In den topmodernen Räumlichkeiten der FLEX Fonds Capital GmbH in der Friedensstraße 13 bis 15 wird während der Remstal Gartenschau 2019 eine Sanitätszentrale eingerichtet. Damit wird die Firma FLEX Fonds Bronzepartner der Remstal Gartenschau 2019. Geschäftsführer Gerald Feig stellt dem Bereitschafsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) unter der Leitung von Josef Herbert dafür den barrierefreien Eingangsbereich sowie Besprechungsräume und Sanitäreinrichtungen zur Verfügung.

Herausragende Initiative

Oberbürgermeister Matthias Klopfer ist vom Engagement des Vater-Sohn-Duos Feig begeistert: „Eine wunderbare Idee, über deren Umsetzung die Stadt Schorndorf und das DRK sehr dankbar sind. Ein wichtiger Einsatz für unsere Stadtgesellschaft und eine besondere Form der Wertschätzung der Ehrenamtlichen, die in diesen hochwertigen Räumen in Toplage ihren Dienst leisten dürfen.“

Gemeinsam mit seinem Sohn Fabiano Feig, der im Betrieb unter anderem für das Sponsoring verantwortlich ist, hatte Geschäftsführer Gerald Feig überlegt, wie sich das Unternehmen am besten bei der Remstal Gartenschau engagieren könnte. Und schnell lag die Antwort auf der Hand: „Unser Geschäftsgebäude liegt so zentral am Schlosspark und der geplanten Veranstaltungsfläche „Orangerie“ sowie in nächster Nähe zum Stadtpark, sodass es für uns eine Selbstverständlichkeit ist, den Bereitschaftsdienst des Deutschen Roten Kreuzes mit unseren Räumlichkeiten und der bei uns vorhandenen Infrastruktur zu unterstützen.“

Dass dies gut gelingen kann hat Gerald Feig 2014 bereits bei der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd erfahren. Auch dort hatte er in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsgelände dem dortigen Bereitschaftsdienst die Räumlichkeiten der Villa Hirzel zur Verfügung gestellt.

Ereignisreiches Veranstaltungsjahr

Der Mannschaft des DRK steht ein ereignisreiches und sicherlich anstrengendes Jahr in Schorndorf bevor. Nicht nur zu den zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Remstal Gartenschau 2019, sondern auch zum großen SchoWo 50+1 Jubiläum werden tausende Menschen und Besucher in die Stadt kommen. Während der SchoWo bleibt das Gebäude der FLEX Fonds Hauptzentrale, es wird aber weitere drei Stationen auf dem Festgelände sowie eine Station für die Veranstaltung der Jugendlichen unter der Brücke in der Arnoldstraße geben, informiert Josef Herbert.

Sanitätszentrale

Die Sanitätszentrale in der Friedensstraße wird donnerstags bis sonntags besetzt sein. Zu den restlichen Zeiten erfolgt die Bereitschaft über die Zentrale in der Lortzingstraße. Insgesamt plant Herbert drei Ablagebetten sowie drei Behandlungsplätze, jeweils durch Stellwände abgetrennt, im Foyer des Geschäftsgebäudes. Dankbar ist Herbert auch über die Möglichkeit, dass seine Mannschaft die Toiletten, Kaffeeküche und den Besprechungsraum von FLEX Fonds nutzen darf. Perfekt sei die Sanitätszentrale auch als Anfahrtsstation für Rettungswagen, so Herbert.

Das DRK-Team um Josef Herbert zählt an Spitzentagen rund 40 Helferinnen und Helfer. OB Klopfer bedankt sich bei Josef Herbert für das großartige Engagement des DRK. „Ohne diese Bereitschaft wären unsere geplanten Veranstaltungen undenkbar.“ Von einer besonders hohen Besucherkapazität und damit dem ein oder anderen Notfall oder Versorgungsbedarf geht Ulrike Schwebel, Projektleiterin der Gartenschau in Schorndorf, insbesondere donnerstags bis sonntags, den Hauptveranstaltungstagen, aus. Daher seien neben dem DRK-Bereitschaftsdienst auch viele Ehrenamtliche und städtische Beschäftigte mit einer Ersthelferausbildung auf dem Veranstaltungsgelände und in der Stadt präsent.