News

Gehweg in Feuersee- und Aichenbachstraße wird erneuert


Skizze 1: Fußgänger
Skizze 1: Fußgänger 

Aufgrund von Sanierungsarbeiten am Gehwegbelag wird die Aichenbachstraße auf Höhe des Feuersees und im Bereich der Friedhofstraße ab kommenden Montag, 4. März, halbseitig gesperrt und in diesem Bereich in einen Einbahnverkehr umfunktioniert. Die Bauzeit beträgt ohne Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse voraussichtlich vier Wochen. In dieser Zeit ist die Aichenbachstraße aus der Burgstraße nicht befahrbar. Das Einbiegen aus der Aichenbachstraße in die Burgstraße und in die Feuerseestraße ist weiterhin möglich.

Neue Asphaltschicht

Der in die Jahre gekommene marode Gehwegbelag in der Aichenbach- und der Feuerseestraße wird ausgetauscht und durch eine neue wasserdurchlässige Asphaltschicht ersetzt. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wird zudem entlang des Feuerseeufers eine kleine Stützwand errichtet, die für anschließende Zaunarbeiten der Remstal Gartenschau benötigt wird. Auch die Beleuchtung im Gehwegabschnitt Aichenbachstraße wird verbessert. Fünf neue Beleuchtungsmasten werden die Ausleuchtung und somit die Benutzung dieses Weges deutlich verbessern. Die Baumaßnahmen werden täglich von einem extra dafür bestellten Baumsachverständigen begleitet.

Fußgänger- und Fahrzeugverkehr

Um in die Innenstadt zu gelangen, wechseln Fußgänger in der Aichenbachstraße über einen provisorischen Fußgängerüberweg die Straßenseite. Wer aus der Uhlandstraße Richtung Innenstadt möchte, wechselt am Schillerkreisel die Straßenseite (siehe Skizze 1).

Während der Bauarbeiten kann die Aichenbachstraße im Bereich Feuersee nur als Einbahnstraße in Richtung Burgstraße und Feuerseestraße genutzt werden. Empfohlen wird hier die Umleitung über Burg-, Feuersee- und Uhlandstraße (siehe Skizze 2). Der Busverkehr ist von den Maßnahmen nicht betroffen.

Die Stadtverwaltung und die beteiligten Unternehmen bitten um das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger für die bautechnisch nicht vermeidbaren Behinderungen. Die Zentralen Dienste der Stadt Schorndorf und die Firma Gustav Epple GmbH & Co. KG werden die Behinderungen so gering wie möglich halten.

Skizze 2: Umleitung für Autofahrer.
Skizze 2: Umleitung für Autofahrer.