News

Alljährliches Treffen der Schorndorfer Handwerker


Oberbürgermeister Klopfer begrüßte beim Handwerkerfrühstück.

Einmal im Jahr treffen sich die selbstständigen Handwerker auf Einladung von Oberbürgermeister Matthias Klopfer zum Handwerker-Frühstück im Kesselhaus. Der regelmäßige Kontakt und der Dialog mit den örtlichen Handwerksbetrieben ist der Stadtverwaltung wichtig.

OB Klopfer gab den Handwerkern einen Überblick über aktuelle Projekte der Stadt. Die Forscherfabrik wird ein Jahr, die Remstal Gartenschau steht kurz bevor. Viele Sanierungsprojekte stehen an. Als größtes Projekt nannte Oberbürgermeister Klopfer die Gottlieb-Daimler-Realschule. „Neben den Sanierungsmaßnahmen haben wir weitere große Aufgaben dieses Jahr im Mittelpunkt: die Themen Pflege, Digitalisierung und auch Mobilität“, so Klopfer weiter.

Anschließend informierte Oliver Basel, Leiter der Volkshochschule Schorndorf, die Handwerker über Weiterbildungs- und Förderungsmöglichkeiten ihrer Mitarbeiter. „Was viele nicht wissen, ist, dass die VHS Schorndorf neben dem vielfältigen und umfangreichen offenen Seminarprogramm auch bedarfsgerechte Schulungsangebote für (geschlossene) Gruppen entwickelt und anbietet“, betonte Oliver Basel. „Die Themen reichen von Fremdsprachen, über IT-Anwendungen, Rechnungswesen, Marketing, bis zu Teamentwicklung“. Basel stellte zudem die Bildungsprämie sowie die Fachkursförderung vor, über die bestimmte Kurse mit Bundes- beuiehungsweise EU-Mitteln gefördert werden. Betriebe, die sich hierüber ausführlich informieren möchten, können sich mit dem Volkshochschulleiter in Verbindung setzen.

Beim Weißwurst-Essen nutzten die Handwerker die Möglichkeit, sich untereinander und mit Vertretern der Stadtverwaltung und den Stadtwerken auszutauschen.